Mini GPS-Tracker mit SOS Notruffunktion
» » » » » Mini GPS-Tracker mit SOS Notruffunktion

Mini GPS-Tracker mit SOS Notruffunktion

eingetragen in: Technik, Technik Allgemein | 1

Radfahren tue ich schon seit Ewigkeiten mit meinem iPhone in Verbindung mit der Garmin Forerunner 920XT und der Garmin Connect App. So kann meine Frau mich im Notfall finden. Auch bin ich den Hamburg Marathon so gelaufen. Meine Familie und meine Freunde konnten immer genau sehen wo ich mich gerade befand. Das war und ist nicht gerade die optimale Lösung. Das iPhone wiegt auf Dauer zu viel, ist zu sperrig und die Akkuleistung ist begrenzt. Auch sind bei einigen Wettkämpfen Smartphones berechtigterweise verboten. Daher habe ich mich auf die Suche nach einer anderen Lösung gemacht und bin über den winzigen GPS-Tracker RF-V16 von ReachFar gestolpert. Dieser ist gerade mal 4,00 cm x 3,40 cm x 1,40 cm groß und wiegt gerade mal 27 Gramm. Abhängig in welchen Abständen die aktuelle GPS Position übermittelt wird, hält der Akku bis zu 12 Tage.  

Der ReachFar GPS-Tracker RF-V16 erhält man bei Amazon schon für 26 EUR. Zusätzlich muss man noch eine GSM Micro SIM Karte erwerben damit die aktuelle GPS Position online übertragen werden kann. Ich habe mich für eine Prepaid Karte von Congstar für 10 EUR entschieden. Auch diese ist bei Amazon erhältlich. Es geht aber natürlich auch jeder andere D oder E Netz Provider. Wichtig, die SIM Karte bzw. der Mobilvertrag (Prepaid Vertrag) muss unbedingt für Daten freigeschaltet sein. GPRS (Edge) ist ausreichend, da 3G oder LTE vom Tracker nicht unterstützt wird. Das Datenvolumen zur Übermittlung der aktuellen GPS Position hält sich in Grenzen, daher halten sich die Kosten im Rahmen.  

Amazon-Link des GPS-Tracker RF-V16 und der Congstar Prepaid Karte
 

Was ist ein GPS-Tracker

Vereinfacht dargestellt ist ein GPS-Tracker ein GPS Empfänger und ein Handy in einem Gerät. Der GPS Empfänger ermittelt die Koordinaten des aktuellen Standortes anhand von Satelliten. Der Standort (Koordinaten) wird dann anschließend über das Mobilfunknetz übermittelt.
 

Was kann der GPS-Tracker RF-V16 alles

Der GPS-Tracker kann in regelmäßigen Abständen die aktuelle Position übertragen die man entweder im Internet unter dem Link http://www.gps123.org oder mit der iPhone AnyTracking oder der Android AnyTracking App. sich anzeigen lassen kann. Der Abstand muss mindestens 1 min betragen. Wählt man einen Wert zwischen 1 und 2 Minuten, geht der Tracker nicht in den Standby Mode. Bei einem Wert über 3 Minuten, wird die aktuelle Position übertragen und der Tracker geht bis zur nächsten Übertragung in den Standby Modus. So hält der Akku mehrere Tage. Im anderen Fall nur ein paar Stunden! Sollte man sich im Gebäude befinden oder der GPS Empfang schlecht sein, wird der aktuelle Ort anhand des GSM Netzes ermittelt. Das ist gegenüber der Standortbestimmung per GPS sehr ungenau. Da kommen schon einige 100 m an Abweichung zustande. Die Genauigkeit des GPS liegt meiner Erfahrung nach ungefähr bei 10 m.

Zusätzlich zur App. oder dem Internet kann die aktuelle GPS Position auch jederzeit per SMS abgefragt werden. Hierfür schickt man eine SMS an den Tracker mit dem Inhalt dw# . Als Antwort erhält man eine SMS mit einem Link mit der aktuellen Position in Google Maps. Nicht wundern, es kann ein paar Minuten dauern, bis man den Google Maps Link per SMS erhält. Das ist der Fall, wenn der Tracker sich im Standby Modus befindet.  

Zusätzlich zur GPS Position übers Internet, per App oder als SMS kann man auch mit dem GPS-Tracker telefonieren. Dafür können bis zu 5 Notrufnummern hinterlegt werden. Wenn eine dieser Notrufnummern den Tracker anruft, klingelt dieser. Je nach Einstellung nimmt der Tracker das Gespräch eigenständig an und man kann dann miteinander sprechen. Auch andersherum geht es. Der GPS-Tracker hat 3 Tasten. S, 1 und 2. Drückt man die Tasten 1 oder 2 ca. 5 Sekunden lang, wird die SOS1 oder SOS2 hinterlegte Telefonnummer angerufen. Drückt man die Taste S ca. 5 Sekunden, wird ein Notruf an alle bis zu 5 hinterlegten SOS Teilnehmer initiiert und eine SMS mit der aktuellen Position (Google Maps Link) verschickt.  Sehr viel Technik für so ein kleines Gerät!

 

Die ersten Schritte / Konfiguration des ReachFar RF-V16

Man kann den Tracker entweder über das Internet, App. oder per SMS konfigurieren. Die Konfiguration per App oder Internet hat bei mir leider überhaupt nicht funktioniert. Daher hier die Kurzanleitung der Konfiguration per SMS. Als erstes ist die Micro SIM Karte in den Tracker einzulegen. Die POWER-Taste ist für 3-4 Sekunden zu drücken, der Tracker klingelt und die LEDs leuchten. Wichtig, die SIM Karte darf nicht PIN geschützt sein und muss fürs Internet sowie SMS freigeschaltet sein.

 
  Blaue LED (GPS Status) Gelbe LED (GSM Status)
Langsames Blinken sucht GPS Signal sucht GSM Signal
Schnelles Blinken GPS Signal gefunden GSM bereit
Aus GPS im Schlafmodus oder Signal nicht gefunden GSM im Schlafmodus oder Signal nicht gefunden

 

Nun werden SMS an die Telefonnummer des GPS-Trackers mit folgenden Kommandos unten verschickt. Jede SMS wird mit # beendet. Als Antwort erhält man jeweils eine Bestätigungs SMS vom Tracker. Das Auslieferungspasswort ist 123456. 

 

Master bzw. SOS1 Telefonnummer
Als erstes muss die Master bzw. SOS1 Telefonnummer festgelegt werden. Über diese Telefonnummer können dann per SMS die Einstellungen des RF-V16 vorgenommen werden.  
<Passwort>,sos1,<Telefonnummer>#
Beispiel: 123456,sos1,+4917547114711#

Englische Sprache 
Um die Sprache anzupassen, SMS mit folgendem Inhalt versenden:
lag,2#

Weitere SOS Telefonnummern
Es können bis zu 5 Nofallnummer hinterlegt werden. Diese, nur diese dürfen mit dem GPS-Tracker kommunizieren. 
<Passwort>,sos[2|3|4|5],<Telefonnummer>#
Beispiel für die Notfallnummer 3: 123456,sos3,+4917208150815#

Zeitabstand zwischen Hochladen der Position
Hiermit wird festgelegt in welchen Zeitabständen in Minuten die GPS Position übermittelt wird.  
tim,<Minuten>#
Beispiel für alle 3 Minuten:  tim,3#

Hochladen der Ortungsdaten Ein- und Ausschalten
Die regelmäßige Übertragung der GPS Position kann Ein- bzw. Ausgeschaltet werden.
Einschalten: gon#
Ausschalten: gofff#

Position Anfrage per SMS
Um die Position als Google Maps Link als SMS zu erhalten ist folgende SMS an den Tracker zu schicken.
dw#

Status des GPS-Trackers
Den Status kann man mit folgendem SMS Kommando abfragen
dsp#

Weitere SMS Tracker Kommandos
Oben sind die wichtigsten SMS Kommandos aufgeführt. In der folgenden Tabelle sind alle mir bekannten Kommandos zusammengefaßt.

 
SMS Kommando Funktion
<Passwort>,sos1,<Nummer># Master bzw. SOS1 Telefonnummer festlegen
sos2(3,4,5),<Nummer># SOS 2(3,4,5) Nummern festlegen
von,<Wert># Vibrationssensor Alarm gegen Einbruch einschalten ( Stufe 1 – sehr empfindlich und Stufe 4 – am wenigsten empfindlich)
voff# Vibrationssensor Alarm gegen Einbruch ausschalten
non#  Schallsensor Alarm gegen Einbruch einschalten 
ntim,<Wert># Schallsensor Alarmlänge einstellen
mod,1#  Alarm Methode einstellen: 1 – Anruf + SMS
mod,2# Alarm Methode einstellen: 2 – nur Anruf
mod,3#  Alarm Methode einstellen: 3 – nur SMS 
dw#  Position Anfrage per SMS
dsp# Situation Anfrage per SMS
lag,1# Sprachwechsel zu Chinesisch (Werkseinstellung)
lag,2#  Sprachwechsel zu Englisch
lag,3#  Sprachwechsel zu Französisch
tim,<Wert># Zeitabstand zwischen Hochladen der Position einstellen
gon# Hochladen der Ortungsdaten einschalten (Werkseinstellung)
goff# Hochladen der Ortungsdaten ausschalten
lon# LED Anzeiger einschalten (Werkseinstellung) 
loff# LED Anzeiger ausschalten
<Altes Passwort>,t,<Neues Passwort># Passwort ändern (Werkseinstellung 123456)
reboot# Rebooten des GPS Trackers
reset# Werkseinstellungen herstellen
apn,<Apn>,user,<Benutzer>,pd,<Passwort>,pip,<IP-Adresse>,pport,<Port>,plmn,<Protcoll># Access Point Name (APN, auch „Zugangspunkt“) um das Gateway zwischen dem Backbone des Mobilfunknetzes (z. B. GPRS, 3G oder 4G) und einem externen paketbasierten Datennetz, häufig dem öffentlichen Internet festzulegen
ip,<IP-Adresse>,port,<Port># IP-Adresse und Port eines externen Tracking Anbieter
surl,<DNS-Name>,port,<Port># Wie das Kommando ip, aber hier kann man statt der IP-Adresse den FQDN vom Server angeben. Perfekt wenn man z.B. über DDNS den GPS-Dienst erreichen möchte. Bsp. surl,my.gps.dyndns.de,port,4711#

 

Eine deutsche Anleitung zum GPS-Tracker RF-V16 findest Du hier!

 

Standortabfrage per App oder übers Internet

Über den Link http://www.gps123.org oder mit der iPhone AnyTracking oder der Android AnyTracking App. ist die aktuelle GPS Position des Trackers jederzeit ermittelbar. Hierfür ist als Login, die Tracker ID die auf der Rückseite des RF-V16 steht inklusive dem Passwort einzugeben. Wenn das Passwort nicht geändert wurde, lautetet dieses 123456. 

 

Standortabfrage über einen alternativen Tracking Dienst

Alternativ zur Standortabfrage über http://www.gps123.org gibt es noch diverse andere Anbieter. Interessant sind noch my-gps.org oder TRACEmyRACE. Besonders der letztere Dienst ist für Wettkämpfe interessant, da die Wettkampfstrecke im Hintergrund der Karte eingeblendet wird.  

Um aber diese alternativen Dienste zu nutzen ist die IP Adresse anzupassen. Sobald man das tut, kann der Standort nicht mehr über die Website http://www.gps123.org bzw. über die App. AnyTracking abgerufen werden. Hierfür muss die IP Adresse wieder auf den Wert der Werkseinstellung gesetzt werden.

Folgende Einstellungen müssen z.B. für TRACEmyRACE  vorgenommen werden (Stand 11.08.2017):

ip,178.254.39.65,port,5013# IP-Adresse und Port vom TRACEmyRACE Server. Die IP-Adresse kann der Dokumentation entnommen werden. Der GPS Tracker RF-V16 wird nicht offiziell unterstützt wird, nutzt aber das Protokoll H02 . Damit ist der Port 5013 auszuwählen.

 

Nun meldet man sich bei TRACEmyRACE an und registriert den GPS Tracker ein. Wichtig, unter IMEI Nummer gibt man die ID des RF-V16 die auf der Rückseite des Gerätes steht an und nicht die IMEI Nummer!

Verfolgen thorsten:

Letzte Einträge von

Eine Antwort

  1. Alfred
    | Antworten

    Hey,

    perfekt, diesen kann man mit überall hinnehmen 😉

    lg
    Alfred

Bitte hinterlasse eine Antwort